post

Das EMUF Sonderheft 2

Thanks to Mathias Ohlerich for the scan of the Sonderheft 2

post

6809-Einplatinen-Computer

EMUF with CPU 6809E, PIA 6821, 2x 2114 SRAM, 2716 EPROM MC 1982 Issue 7

From “Mit Computern Steuern’

post

Z80-Mini-EMUF

Based on the TMPZ84C015, a Z80 system-on-a-chip ‘Der Z80-Mini-EMUF was published in MC April 1989.
The EMUF family lived on!
Thanks to Bram Prosman for the scan.

post

MC-65 AIM65 compatible

An AIM65 compatible 65C02 CPU based computer, the MC-65. With a 6532, 6522, terminal I/O, cassette interface, and in theory possible to run the original AIM 65 ROMs.

For AIM 65 ROMS and manuals, see the AIM 65 pages!


post

Z80-EMUF

Z80-EMUF, 1984 Issue 6

Z80 CPU at 2MHz, 2x Z80 PIO, 1x 2716 EPROM, 1×6116 SRAM

On this page the original article, the printed test program in listing and hex format, and the follow up articles from the MC magazine


0001   0000             .org 0000h
0002   0000             ; Testprogramm für Z80 EMUF:
0003   0000             ; auf den Ausgängen der PIO's
0004   0000             ; wird nacheinander gezählt
0005   0000             
0006   0000             RAM     equ 8000h
0007   0000             
0008   0000             PIO0    equ 0
0009   0000             PIO1    equ 10h
0010   0000             ; PIO Adressen:
0011   0000             ; PIO+0: Port A
0012   0000             ; PIO+1: Port B
0013   0000             ; PIO+2: Control Port A
0014   0000             ; PIO+3: Control Port B
0015   0000             
0016   0000 3E CF       EMUT1:  ld a,11001111b; Initialisierung aller Ports auf Einzelbit Ein- und Ausgabe
0017   0002 D3 02           out (PIO0+2),a
0018   0004 3E 00           ld a,0
0019   0006 D3 02           out (PIO0+2),a
0020   0008 3E CF           ld a,11001111b
0021   000A D3 03           out (PIO0+3),a
0022   000C 3E 00           ld a,0
0023   000E D3 03           out (PIO0+3),a
0024   0010                 
0025   0010 3E CF           ld a,11001111b; Initialisierung PIO2 analog zu PIO1
0026   0012 D3 12           out (PIO1+2),a
0027   0014 3E 00           ld a,0
0028   0016 D3 12           out (PIO1+2),a
0029   0018 3E CF           ld a,11001111b
0030   001A D3 13           out (PIO1+3),a
0031   001C 3E 00           ld a,0
0032   001E D3 13           out (PIO1+3),a
0033   0020             
0034   0020 06 00       LOOP:   ld b,0
0035   0022 78          L1: ld a,b
0036   0023 32 00 80        ld (RAM),a; RAM Adresse 00 .. FF wird angesprochen 
0037   0026 3A 00 80        ld a,(RAM)
0038   0029 D3 00           out (PIO0+0),a
0039   002B 05              dec b
0040   002C C2 22 00        jp nz,L1
0041   002F             
0042   002F 06 00           ld b,0
0043   0031 78          L2: ld a,b; jetzt 2. Port PIO0
0044   0032 32 00 80        ld (RAM),a;  
0045   0035 3A 00 80        ld a,(RAM)
0046   0038 D3 01           out (PIO0+1),a
0047   003A 05              dec b
0048   003B C2 31 00        jp nz,L2
0049   003E             
0050   003E 06 00           ld b,0
0051   0040 78          L3: ld a,b; jetzt 1. Port PIO1
0052   0041 32 00 80        ld (RAM),a;  
0053   0044 3A 00 80        ld a,(RAM)
0054   0047 D3 10           out (PIO1+0),a
0055   0049 05              dec b
0056   004A C2 40 00        jp nz,L3
0057   004D             
0058   004D 06 00           ld b,0
0059   004F 78          L4: ld a,b; jetzt 2. Port PIO1
0060   0050 32 00 80        ld (RAM),a;  
0061   0053 3A 00 80        ld a,(RAM)
0062   0056 D3 11           out (PIO1+1),a
0063   0058 05              dec b
0064   0059 C2 4F 00        jp nz,L4
0065   005C                 
0066   005C C3 20 00        jp LOOP
0067   005F             
0068   005F                 DS 1000h
0069   105F             .END        

Hex and listing of test program.

Photos and assembler listing from https://makerprojekte.de/z80-emuf-wiederbelebt/

From “Mit Computern Steuern’

post

6502-EMUF

Published in MC 1982 issue 2 the 6502-EMUF is a 6502 CPU based SBC. More modern with 6522 as I/O. Alas this issue is not available to me yet, but later articles are a scan from MC 1982 issue 8, ‘RAM Erweiterung’ and a scan from Sonderheft 2 : ‘Entwicklungshile Ein monitorprogramm fur den 6502-EMUF’, as shown below.

Please if you have the MC 1982 Issue 2, help me!

From “Mit Computern Steuern’

 

ROM image for a 27128 EPROM

post

EMUF and MC

The EMUF pages are a tribute to the work of the editing staff of teh german magazine MC Die Mikrocomputer-Zeitschrift on SBC’s.

EMUF stands for Einplatinen-Mikrocomputer für Universelle Festprogrammierung.
EMUFs SBC’s are programmable systems, without a monitor program: write a program and store it in an EPROM and run the application type of system. A bit like the modern microcontrollers like the PIC and AVR IC’s and also a bit like the Arduino’s. But with the technology of the 80ties: 8 bit CPU’s like the 65XX and Z80, I/O IC and EPROM and some RAM.

The first EMUF was published in 1981 in the second edition of the magazine. Often used with just the name EMUF. It could better be called the 6504-EMUF, since the CPU is the MOS 6504, a stripped version of the 6502.

Here you find on the following pages information on the EMUF and other SBC’s published in the magazine, Sonderheft and books:

MC Die Mikrocomputer-Zeitschrift
(6504-)EMUF
6502-EMUF
Z80-EMUF
Der Z80-Mini-Emuf
EMUF-232/V24
6809-Einplatinen-Computer
MC-65 (an AIM65 compatible system)

post

EMUF and MC Die Mikrocomputer-Zeitschrift

The EMUF pages are a tribute to the work of the editing staff of the german magazine MC Die Mikrocomputer-Zeitschrift on SBC’s.

The EMUF pages are based upon:
– the MC magazine: 1981 (1-4), 1982 (5-12, 1983 (1-12), 1984 (1-12), 1985 (1-12), 1986 (2-12).
See the links for scans. Missing are 1982 (1-4), 1986 (1) and later. please help me!
– the EMUF Sonderheft (thanks to Dick Blok) and in scanned format available form the EMUF 6502.
– the book Mit Computern Steuern partial scan, only EMUF related pages, download here

The Sonderheft 2 dedicated to the EMUF is missing, please help me with a scan!

EMUF stands for Einplatinen-Mikrocomputer für Universelle Festprogrammierung, Single-board microcomputer for universal but fixed applications.

Here you find on the following pages information on the EMUF and other SBC’s published in the magazine, Sonderheft and books:

MC Die Mikrocomputer-Zeitschrift
(6504-)EMUF
6502-EMUF
Z80-EMUF
Der Z80-Mini-Emuf
EMUF-232/V24
MC-65 (an AIM65 compatible system)

Links:
Cover scans

From wikipedia.de:

Die Zeitschrift mc war ein von Januar 1981 bis mindestens Oktober 1996 monatlich erscheinendes deutschsprachiges Computermagazin.

„mc“ stand für Mikrocomputer, was sich auch im Untertitel der 1980er-Jahre Die Mikrocomputer-Zeitschrift widerspiegelte. Sie wurde von Herwig Feichtinger mitgegründet, der zunächst auch Chefredakteur war, und kostete zu dieser Zeit 6,00 bis 6,50 DM. Entstanden war die mc aus einer festen Rubrik der Funkschau. Zwischenzeitlich wurde der Untertitel geändert in Computerpraxis für den technischen Anwender, schließlich in Systemübergreifendes, technisch orientiertes Know-how. Mit der Ausgabe Juli 1994 erschien sie nur noch als Beilage zur Zeitschrift DOS International, hatte aber immer noch einen Umfang von etwa 45 Seiten. 1992 bis 1993 erschienen insgesamt fünf Sonderhefte mit dem Titel WINbox. Spezial-Magazin für Windows-Anwender.

Redakteur und später Chefredakteur der Zeitschrift mc war Ulrich Rohde, welcher 1983 auch den WDR Computerclub mitbegründete. Herausgegeben wurde die MC anfangs vom Franzis-Verlag, ab Juli 1994 in Form einer Heftbeilage vom DMV Verlag als mc extra.

Die mc befasste sich mit Computerthemen, Netzwerken, Hardware, Datenbanken sowie Programmierung. In den letzten Ausgaben gab es die Rubriken „Grundlagen“, „Programmieren“, „Technologie-Report“ und „Test“, in denen Beiträge als Einführungen bzw. Zusammenfassungen zum jeweiligen Thema im Stil wissenschaftlicher Fachblätter geschrieben wurden. Die Redaktion war mit Naturwissenschaftlern besetzt.

Eines der bekanntesten Projekte der Zeitschrift war ein auf dem Mikroprozessor 6504 basierender Einplatinencomputer namens EMUF.

 

post

EMUF-232/V24

The EMUF MC Sonderheft 2 brought designs of many small computers in the line of the EMUF-6504 from the first MC Sonderheft.

One of these is the EMUF232 V24. 32KB RAM, 6511 ACIA 2×6522, edge connectors
Thanks to Eduardo de Mier for scans and other files!
If some one has a machine readable source of the monitor, Eduardo would be pelased to have a copy!

Note from Forum 64:
– Der Bug im Schaltplan ist auch auf diesem Scan zu finden. Der RESET (Ausgang Inverter nach NE555) sollte mit RESET an der CPU verbunden werden und nicht mit PHI0.
– Bei der Kreuzung der Address- und Datenbusse ist aus ein Bug.

MONITOR PROGRAMM 6502/V24 EMUF

Das Monitorprogramm erlaubt in Verbindung mit einem Microcontroller Platinen die Eingabe von Maschinenprogrammen und Ihrer Ausführung. Die Eingabe muß über eine V24 Schnittstelle erfolgen, entweder über einen Rechner, z. B. IBM, PC oder Atari ST (mit unserem Te rminalemulationsprogrammen PC-TERM oder ST-TERM geladen) oder ein Terminal.
Ferner stellt das mitgelieferte Sourcelisting viele nützliche Unterprogramme zur Verfügung, damit das “Rad” nicht noch öfter erfunden werden muß. Für Programmierneulinge hat es den unschätzbaren Wert eine Basis zu haben, die sicher funktioniert und auf der man aufbauen kann.

Folgende Befehle stehen zur Verfügung:
> D – Hex Dump eines Speicherbereichs
> G – Start eines Programms
> H – Setzt Halt
> R – Disassembliert
> V – Dateneingabe in Assemblercode
> X – Löscht Halt
> A – Einschreiben eines Zeichens in das RAM

Listing of the Monitor program V3
ROM of the Monitor V3
ROM of the Monitor V4

(6504-)EMUF

EMUF stands for Einplatinen-Mikrocomputer für Universelle Festprogrammierung.

First published in the german magazine MC Die Mikrocomputer-zeitschrift nr 2 1981, and later published in a special called ‘Das EMUF sonderheft’. Also a book was written called ‘Mit Computern steuern’.


   

In this magazine and books a tiny 6504 CPU based system is described, consisting of a minimal 602 system with a 6504, a 6532 and an EPROM



In 1984 an update to the EMUF-6502 was published, a second 6532 to double the I/O

Around this system a number of practical I/O circuits and programs are described.

Scanned magazine articles 1981 1986, contents see below

Scanned EMUF-Sonderheft

Thanks to Dick Blok for the scan of the Sonderheft.

Das EMUF-Sonderheft 2

Scanned Das EMUF Sonderheft 2

Thanks to Mathias Ohlerich for the scan of the Sonderheft 2

Contents of Scans from the MC magazine 1981 – 1986 (incomplete, see the MC page)

MC Die Mikrocomputer-Zeitschrift
Juli/August 1981
Madchen fur alles
EMUF Programmiertips
So entsteht eine EMUF-Applikation
1981 3
EMUF bringt Strichcode zum IEC-Bus
1981 4
V24 Interface
1982 6
Kompatible EMUF-Erweiterung
1982 10
EMUF als Schaltuhr, Thermometer und Frequenzmesser
1982 11
Erweiterter EMUF
1983 1
IEC-Centronics Interface
1983 3
EMUF lernt sprechen
1983 4
EMUF in Senegal
1985 3
Der Eier-EMUF
1983 11
EMUF als Morse-Tutor
1984 1
EMUF mal Zwei
CBM und EMUF in der Ausbildung
1984 6
Der Pillen-EMUF
1986 2
EMUF als Bordcomputer
Centronics Interface
1986 6
Es musizieren die EMUFs – CP/M dirigiert

Mit Computern Steuern
Download here